Gedanken zum ersten Advent 2021

Siehe, dein König wird zu dir kommen: Gerecht und ein Retter ist er. Sacharja 9,9b
Laut dem Kalender ist heute der erste Advent.
Stellen wir uns einmal vor, wir wohnen in Schweden und dann bekommen wir eine persönliche Nachricht: Der König wird uns besuchen!
Wie werden wir reagieren? Wie wirst du dich verhalten? Ist uns das alles so peinlich, die Wohnung ist unaufgeräumt und im Kühlschrank nur Fertiggerichte? Nein, dann lieber absagen?
Oder das Haus ist voller Handwerker, an allen Ecken und Kanten wird renoviert. Staub hängt in der Luft, da ist es besser abzusagen, oder?
Es kann aber auch sein, dass es uns gar nicht interessiert. Soll doch der König kommen, was solls, ich mache nicht einfach auf, wenn er klingelt.
Bei welchen Gedankengang finden wir uns wieder? Es ist ganz wichtig, denn es wird nicht der Besuch eines Königs aus Schweden angekündigt. Es ist der König aller Könige, der Herr Jesus Christus, der in dein Leben kommen möchte.
Auch wenn dein Leben unaufgeräumt ist und vielleicht sich nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens befindet, ER möchte in dein Leben kommen. Armut ist ihm nicht unbekannt, wurde er doch in einem Stall geboren und seine Wiege war eine Krippe.
Und wenn auch dein Leben eine einzige Baustelle ist, er will zu dir kommen. Sagt der Text aus dem Buch Sacharja nicht, dass er der Retter ist? Und ER ist sogar der Arzt, der Helfer. Lasse ihn in dein Leben, er kann dir helfen, es wiederherzustellen.
Am schlimmsten aber wäre es ihm die Herzenstüre nicht aufzumachen. Warum sich ihm verweigern? Er möchte in dein Leben treten und hat das beste Geschenk dabei, sein Leben, das ER für dich gegeben hat. Du bekommst ein neues Leben, einen neuen Anfang geschenkt! Er will auch dein Retter sein, warum also öffnest du ihm nicht?
Unser König kommt, er wird auch ganz persönlich zu dir kommen und ja, er ist gerecht und ein Retter!
Ich wünsche allen einen gesegneten ersten Advent.

Andreas

Gläubig, aber nicht leichtgläubig. "Bibelfreak", (In)Fragensteller, verliebt in Kirchengeschichte und dem Historischen Hintergrund der Bibel. Und immer auf der Suche nach der Wahrheit in der Wahrheit. Alles hinterfragen - auch mit der Aussicht keine Antwort zu finden. Ich mag Josua, David, Petrus und Paulus. Und noch viele andere Personen in der Bibel, vor allem aber die "Versager und Chaoten"...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.